HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang/Gitarre: Jesse Damon

Gitarre/Keyboard: Mark Hawkins

Bass: E.J. Curse

Schlagzeug: Brian James

 

Tracklist:

  1. Runnin´On Love
  2. I wanna fell it again
  3. Tonight you´re mine
  4. Rebel with a cause
  5. Touch me
  6. Tear up the night
  7. Shake me up
  8. Don´t touch me there
  9. Can´t get her out of my head
  10. All night long
  11. I´m on fire

Silent Rage aus Amerika wird den Wenigsten etwas sagen. Aber bei Namen wie Paul Sabu oder Gene Simmons wird man eher seine Ohren aufsperren. Beide haben als Produzent von Silent Rage erstem Debut-Album „Don´t Touch Me There“ zur Seite gestanden und wurde auch unter dem Banner von Simmons Records herausgegeben. Typischer 80s Stil, mit sehr coolem Outfit. Die Herren haben nicht an Haarspray und Leder gespart nach dem Foto auf der Rückseite zu Urteilen. Wie man auch vermuten kann, merkt man die Einflüsse von Paul Sabu und Kiss hier eigentlich schon gewaltig. Das könnte auch nicht ganz an der Stimme von Jesse Damon liegen oder der Art, wie er singt. Vor nicht allzu langer Zeit haben sich Curse, Damon, Hawkins und James in 2001 wiedervereinigt und haben dieses Album und ihr erstes Album erneut herausgebracht. Noch bevor sie es wussten, erstürmten sie mit ihrem neuen Album „Still Alive“ Interesse bei dem englischen Rocklabel Z-Records und konnten auf dem meist angesehensten jährlichen Melodikrockevent, dem Z-Rekord Festival teilnehmen. Eigentlich doch recht erstaunlich, dass man von so geilen Alben immer erst Jahre später hören muss. Songs wie „Runnin´on love“ und „Rebel with a cause“ zerlaufen nur so auf der Zunge. Außer den Balladen „Tonight you´re mine“ und „Don´t Touch me there“ hat man auch drei Coversongs „I wanna feel it again“, „Can´t get her out of my Head“ und „All night long“ draufgepackt, warum auch immer. Der Rest, der Songs fügt sich zu einem Ganzen, aber ist nicht wirklich überragend gut. Wie dem auch sei, ist dieses Album jedenfalls ein tolles Album, nicht nur wegen seiner Qualität in der Gitarrenarbeit, sondern auch wegen seiner Top Musiker, welche es dieser Tage nicht mehr zu geben scheint. Man muss nicht Fan von Silent Rage werden, wer aber das Album nie gehört hat, sollte seine Ohren weit aufsperren und selbst mal reinhören. Ich für meinen Teil bin froh, dieses Stück zu haben. Top Qualität, top Musiker, was will man noch mehr…..  

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren