HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Outloud - Die Wurzel stirbt nie!

Outloud eine „Neue“ frische Band aus Griechenland. Nun ganz Neu ist diese Band auch nicht, denn Bob Katsionis und Mark Cross von Firewind haben das Baby geboren und hier sind sie nun. Nein…hier wird kein Powermetal gespielt, sondern purer 80iger Rock´n Roll mit Power. Mit an Board haben sie sich als Verstärkung den Amerikaner Chandler Mogel geholt und damit eine ziemlich kraftvolle, recht originelle Frontstimme gewonnen. Ganz klar stand für mich, dass ich mir Outloud näher betrachten musste und habe mir als Gesprächspartner den Sänger Chandler Mogel herausgepickt. Er stand mir Rede und Antwort und hat dabei über die Band und sich selbst erzählt. Seine überaus interessanten Antworten könnt ihr nun in Ruhe durchlesen. Ich jedenfalls hoffe mehr von den Jungs zu hören und freue mich schon auf ihr nächstes Album…. Viel Spaß beim Lesen!

Hallo Chandler. Erstmals, Gratulation zum tollen Rockalbum. Kannst du unseren Lesern erzählen, wie alles mit Outloud begann?

 

Chandler: Vielen Dank Odette. Sicher, Es begann alles mit Tony Kash, einem Gitarrenstudent von Bob Katsionis. Er nahm gerade Unterricht von Bob und wartete mit guten Riffs auf all die Zeit und sie entschlossen sich, diese aufzunehmen. Bob war wirklich beeindruckt und es verwandelte sich bald in etwas wie ein Projekt, wo sie die Songs regelmäßig aufzeichneten. Dann entschieden sie natürlich, dass die Songs einen Gesang brauchten, so rief mich Bob an, ich machte ein Demo und sie flogen mich nach Griechenland ein, um aufzunehmen! Wir alle liebten die Spontanität der Songs und die Ausstrahlung, so entschieden wir uns darauf es zu einer wirklichen Band zu machen, Bob rief Mark Cross für das Schlagzeug und Tony brachte seinen Schulfreund Jason Mercury dazu. Schlussendlich wurde es eine Scheibe (nachdem wir beinahe alles Zweimal aufnehmen mussten, durch einen Systemcrash!) und riefen Tommy Hansen für den Mix und das Mastering, blieben festgehackt bei Frontiers, und da hast du uns. J

 

 

Nicht viele Leute wissen viel von dir, einschließlich mir. Kannst du mir und unseren Lesern ein bisschen aus deinem Hintergrund und auch von deinen Bandmitgliedern erzählen?

 

Chandler: Nun, Ich begann 2003 Gesangsstunden von Tony Harnell zu nehmen und zog nach NYC von Pennsylvania in 2006. Habe viel in der Szene gespielt seit ich in die Stadt umgezogen bin, insbesondere mit einer Band namens Until Destiny, diese Mitglieder spielten mit Doro und Timo Tolkki´s neuer Band. John Macaluso (Yngwie, TNT, Riot) war unser Schlagzeuger. In 2008, trat ich in die LA Band Talon ein, und wir nahmen das Album Fallen Angels für Kivel Records auf, und spielten auf dem Firefest V in England letztes Jahr.

Der Rest der Band, Bob spielte mit Septic Flesh, Nightfall und insbesondere Firewind. Er ist ein Klasse Kerl – Fotograf, Grafikdesigner, Videografer, sie nennen es, er tut alles! Mark hat mit Helloween, Kingdom Come und natürlich Firewind gespielt. Er ist ein verdammt guter Schlagzeuger und ein Prachtkerl! Tony und Jason spielten beide zusammen in einigen Bands in Griechenland, weil sie auch zusammen aufgewachsen sind und gute Freunde geblieben sind. Tony ist einer der besten Songschreiber mit dem ich zusammen gearbeitet habe und Jason ist ein Killer Bassspieler und ein Ehrfurcht gebietender Dandy.    

 

Warum habt ihr euch den Bandnamen Outloud gewählt?

 

Chandler: Tatsächlich kam Tony mit der Idee! Es stammt von dem Song „Search for Truth“, wo der Liedtext lautet „Du hast es sehen kommen oder sonst wirst du es laut herausweinen! Es schien gerade der perfekte Rock´n Roll Bandname!

 

Bob und Mark sind von Firewind und aus der Powermetalseite. Warum habt ihr nicht auch ein Powermetalalbum gemacht, anstatt ein rockiges 80iger Stil Album?

 

Chandler: Nun ich habe ein Powermetalalbum in meiner Karriere, aber das ist ein alter Hut für sie! Sie haben viele Alben in dieser Art gemacht, so dass sie die Chance sofort ergriffen, etwas Anderes zu versuchen.

 

 

Wer hatte den Hauptpart bei den Liedtexten oder wer schrieb die Texte zu den Songs?

 

Chandler: Tony hat damit angefangen, viele Liedtexte zu schreiben und dann als ich dazu stieß, nahm ich was er hatte, fügte einige Teile bei und übernahm einige von seinen Ideen. Dann schrieb ich Liedtexte für drei Songs ganz alleine. Tony hatte drei, die er auch alleine schrieb und der Rest wurde von Tony und mir geteilt.  

 

Worüber handeln denn die Songs:

-What I Need: Selbsterklärend!

-We Run: Das ist etwas Besonderes. Nun, ich würde bevorzugen, dass der Zuhörer nimmt, was er oder sie davon bekommt.

-Tonight: Die beste Zeit, es fertig zu machen!

-Search for Truth: Tut es nicht jeder? Aber was geschieht wenn… du es finest?J

-This Broken Heart: Ich schrieb den Song über meine Ex-Freundin…

-Breathing Fire: Etwas Scheiße, das vor vielen Leben passierte…

-Wild life: Genau!

-Broken Sleep: Ein Anderer Song auch inspiriert von meiner EX…!

-Out in the Night: Gute Zeit von Rock´n Roll! Genauso kam es, wie es war.

-Lovesigh: Verdammte Ex-Freundinnen…!!!J

-Out Loud: Schrei es so laut heraus wie du kannst!!!!

 

 

Was sollen Leute von euren Songs denken? Ich meine, haben sie irgendeine Bedeutung oder etwas Ähnliches für euch oder sollen sie den Leuten etwas ausdrücken?

 

Chandler: Die Leute sollen denken über sie was immer sie denken wollen darüber und von nehmen was sie eben nehmen. Vor allem ist es guter alter 80iger Rock´n Roll, also keine so große Bedeutung hier. Ich finde, dass die Songs von einem eigenen Standpunkt von jedem gesehen werden sollten, wie eine Zustimmung zu ihrem eigenem Leben. Gewöhnlich schreibe ich in einem Stil, dass dem Zuhörer das erlaubt.

 

Ich habe über den Computercrash gelesen, welche eure ersten Promosongs vernichtet hat. Was passierte eigentlich danach und wie leicht war es die Songs wieder zu machen oder habt ihr einige Ideen verloren?

 

Chandler: Ha, Nein tatsächlich kam alles viel besser das zweite Mal! Das war es auch, wo wir wirklich fühlten das war eine richtige Band, nicht ein Projekt! Schaut man zurück, waren wir glücklich, dass es passiert ist.

 

 

Was kommt dir bei diesen Begriffen in den Sinn:

-Totale Kontrolle – Das erste Soloalbum John Norm

-Drogen - Ich nehme Sex und Rock´n Roll sowieso darüber!

-Unabhängigkeit – ahhh, ein Kelly Clarkson Song??

-USA MedUSA – ist das nicht Zufall?

-Barack Obama – Twisted Sister’s “I Wanna Rock” sein wie “I Want Barack”

-Armut –Etwas, das in der Gesellschaft von heute behandelt sein muss!

-Rockstar – Marky Mark

-Image - Spiegel

-Behinderter –Das Spiel von Golf (weiss nicht wirklich warum!)

-Glücklich –“Oooh what a Lucky Man –er war!”

 

 

Warum habt ihr Tommy Hansen für den Mix und das Mastering gewählt?

 

Chandler: Ich sprach mit Tony (Harnell) und er empfahl ihn mir. Natürlich war ich mit seiner Arbeit vertraut, aber er gab mir seine Kontaktdaten und ich dachte er würde gut zu uns passen. Es war mehr als großartig, es war brilliant! Wir könnten nicht zufriedener mit seiner Arbeit sein.

 

Was kannst du mir über das Coverbild berichten?

 

Chandler: Es wurde in Athen geschossen von einem tollen Fotograf namens Stavros. Das Mädel ist eine Freundin von Jason. Bob hatte die Idee für das Konzept- kann eigentlich nicht falsch sein mit einer Wand voller Marshalls!

 

Welche Helden/Artisten hat ein jeder von euch?

 

Chandler: Nun, du müsstest die anderen Jungs nach ihren Helden fragen, aber ich kann nur für mich sprechen – Mein Lieblingssänger ist Tony Harnell, Joe Lynn Turner, Glenn Hughes…. Ich wuchs auf mit den 70s – Tower of Power, Stevie Wonder etc…war vorher kein Hardrockfan bis ich in die High School kam! Dann hörte ich alles von Deep Purple, Rainbow, Whitesnake bis Metallica, Megadeth, KMFDM… so viele tolle Musik!!! Es gibt eigentlich wenig, das mich nicht tatsächlich inspiriert hat.

 

Welche Schulausbildung hast du und hast du auch einen Job erlernt?

 

Chandler: Ich habe die High School abgeschlossen und begann gleich danach für eine Datenübertragungsgesellschaft zu arbeiten. Ich kam während dieser Zeit zum Singen und als es dann mehr ernster wurde, entschloss ich mich nach NYC zu ziehen, um mehr davon zu machen.... 

 

Bitte treffe deine Wahl und sag uns auch warum:

 

- Heavy Metal oder Trashmetal –Heavy Metall auf ganzer Strecke! War immer mehr von einem Traditionalisten dort…

- Wacken oder Rock Fest – Wir werden auf beiden spielen!

- Doro Pesch oder Lita Ford – Hailkönigin Doro!

- Leder oder Jeans – Jeans- Ich bin mehr ein Hardrockkerl als ein “True Metaller”…

- Steven Tyler oder Vince Neil –Steven Tyler! Meine Art Sänger!

- Whitesnake oder WASP –DC war immer einer meiner Favoriten

- Herr der Ringe oder Rockstar–Marky Mark!Guter Film!

- Lady Gaga oder Britney Spears –Keine!

- Kiss oder AC/DC – Einer meiner besten Freunde brachte mich zu Kiss, war zuvor nie verrückt danach, aber jetzt liebe ich sie!

- Verheiratet oder Groupie –Vielleicht werde ich mal ein Groupie heiraten!

 

 

Ist etwas Lustiges während der Aufnahmen/im Studio passiert?

 

Chandler: Es war sehr lustig in einige Rockclubs in Griechenland zu gehen und dort rumzuhängen in unserer Freizeit. Was für ein tolles Land. Aber es war manchmal schwer Tony und Bob von den Playstation Soccerspielen wegzubekommen! Um 6.00 Uhr früh spielten sie noch immer…!

 

Was war das Schlimmste in deinem Leben an das du dich erinnern kannst?

 

Chandler: Hmmmm….kann mich nicht erinnern!

 

Kennst du unsere Webseite? Was denkst du darüber?

 

Chandler: Sie ist wirklich toll! Aber ich kann kein Deutsch, gibt es eine Möglichkeit zu übersetzen?

 

Welche 5 Bands/Artisten in den letzten Jahren machten Eindruck auf dich?

 

Chandler: Tower of Power, Tony Harnell, Steve Perry, Nine Inch Nails und Ray Gillen. Ich konnte viel mehr auflisten, wie jeder Künstler oder Musiker, dem ich begegnet bin, einen Eindruck machte….

 

Können wir darauf hoffen, euch vielleicht bald live auf der Bühne zu sehen?

 

Chandler: Ja, sehr bald! Wir arbeiten daran einige Daten im Moment zu festigen.

 

Was wird in der Zukunft mit Outloud passieren? Ist es nur eine Einmalsache oder werden wir noch mehr von euch hören?

 

Chandler: Wir sind zu 100% eine Band, die hier ist um zu bleiben. Ihr werdet noch mehr hören von uns.

 

Was sind eure nächsten Pläne?

 

Chandler: Nachdem das Album erschienen ist, am nächsten Album arbeiten! Und wie schon zuvor erwähnt, sehr bald Liveshows spielen!

 

Die letzten Worte zum Interview überlasse ich dir. Fühle dich frei zu sagen, was immer du möchtest:

 

Chandler: Vielen Dank Odette! Es ist ein Vergnügen gewesen. Haltet die Musik lebendig und gut meine Freunde! Ihr seid diejenigen, die es tun…Glenn sagte es am Besten in Trapez: „Ihr seid die Musik, wir sind nur die Band“…Nun ich habe nur eine letzte Sache zu den Outloud Fans zu sagen: „Wir werden euch zur Hölle und zurück rocken….garantiert.“J

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren