HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang/Keyboard: Mikael Erlandsson

Bass/Gitarre/Keyboard/Gesang: Mikael Carlsson

Gitarre: Martin Kronlund

Schlagzeug: Perra Johnsson

Keyboard-Gast: Ged Ryland

 

 

Tracklist:

01.My best friend

02.Angels will cry

03.Too good to be true

04.Hero

05.Flash in the night

06.Set the night on fire

07.Who needs love

08.Crazy for you

09.Crime in the line

10.Through the storm

11.A nice day

 

 

Und wieder eine der zusammen gewürfelten Bands, die auch wieder aus Schweden kommt. LOVER UNDER COVER setzen sich aus den Mitgliedern Mikael Erlandsson (Last Autumn´s Dream), Martin Kronlund (Gypsy Rose), Mikael Carlsson, Perra Johnsson(Coldspell) und Ged Ryland (Ten) zusammen. Musikalisch bewegen sich die Herren auch im Melodikrock bereich. „Set The Night on Fire" hört sich nach dem ersten Durchgang nett an. Zu mehr reicht es bei mir leider nicht. Es finden sich leider keine Füller und ist ein rein gemächliches gut-strukturiertes Melodikrock Album. Typisch melodische und rhythmische Songs findet man eher in „My Best Friend", „Hero" und „Crime in the Line". Einen Nightwish Einschnitt findet man bei „Angels will Cry" und kommt auch etwas härter und progressiver rüber. „Too good to be true" ist eine melodische Halbballade und kommt sehr ruhig rüber. Im gleichen Stile ist dann auch der Titeltrack „Set the night on Fire", wobei hier ein wenig Kingdome Come erinnert. „Flash in the Night" hat einen üblen Dancefloor Synth Einfluss, was so gar nicht passen will und mittendrin an Helloween Einflüsse erinnert. „Who needs Love" hat auch einen Synthanfang und ist etwas heavier angesiedelt und auch zugleich der schnellste Song des Albums. Auch „Crazy for you" fängt mit einem kleinen Synthanfang an, driftet aber recht gut in einen melodischen gemächlichen Rocksong über, wobei das Gitarrenspiel hier das Interessanteste ist. „Through the Storm" fängt auch mit Synthklängen an und wird zu einem Stampfsong, der relativ balladesk rüberkommt. Der Abschluss bildet dann noch die Ballade „A Nice Day". Das Album ist recht durchwachsen und durch Sänger Mikael Erlandsson´s Stimme, die eine Mischung aus Michael Voss (Mad Max, EX-Casanova, Wolfpakk etc...) und Shylock´s Sänger ist, profitiert die Supergroup mal einen Punkt von mir. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich die gute Produktion. Lover Under Cover spielen einen relativ deutlichen überdurchschnittlichen Melodikrock. Ob Mann oder Frau das aber auch unbedingt braucht, ist die nächste Frage? Nette Scheibe, die man aber nicht wirklich braucht.

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren