HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang/Gitarre: Leif Sundin

Gitarre/Keyboard: Anders Nilsson

Gitarre: Pontus Norgren

Bass: Mikael Höglund

Schlagzeug: Tomas Broman

 

Tracklist:

  1. Bright Lights
  2. Good Times
  3. Woman In Love
  4. Ball & Chain
  5. Take Me Back
  6. Follow The Rains
  7. One By One
  8. Dirty Old Man Stomp
  9. Calling For My Angel
  10. Top Of The World
  11. Bad Woman (Bonus Track)

Great King Rat schmissen 1992 ein geniales Melodikrockalbum auf den Markt. Die Band war früher als Odessa bekannt. Das Original Line-up beinhaltete Ex-Raceway Sänger Conny Lind neben Gitarrist Pontus Norgren, Ex-Trykvag and Bang Bang Mitglied Mikael Höglund am Bass und Tomas Bromann am Schlagzeug. Herein kam Ex-Circus-Bassist Leif Sundin als Sänger. Viel Beachtung fand das gleichnamige Album jedoch nicht, was eigentlich recht schade ist. Aber in Insider-kreisen kannte der ein oder andere die Band doch, oder hatte schonmal von Ihnen gehört. Das Cover ist recht unscheinbar und würde man eher links liegen lassen. Mit „Bright Lights“ kommen sie so richtig in die Gänge. Ein tolles Gitarrensolo gleich am Anfang wird zur sanften Brise mit Sundins Stimme. Sehr abwechslungsreich, mal schnell mal wird’s langsamer. Mit „Good Times“ geht’s gleich weiter. Ziemlich erfrischender Song mit abgehackten Gitarrenparts und einem schönen chorus. Die anderen Songs sind eher im mittleren Tempo und ein wenig Rock´n Roll mässig angehaucht. Was herausstecht ist die Ballade „Take Me Back“. Wundervolle Gitarrenklänge gepaart mit einen schönen Text und einer gefühlvollen sehr klaren Stimme. Auch „Dirty Old Man Stomp“ ist zu erwähnen. Hier bekommt man im Hintergrund weiche Piano/Keyboard klänge zu hören. Vergleichsweise würde ich Bands wie Mr.Big, Aerosmith oder auch Cats in Boots nennen. Solltet euch das Teil holen!

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren