HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang/Gitarre/Keyboard: Mark Spiro

Gitarre: John McLennon

 

Tracklist:

  1. It´s a beautiful life
  2. I know who I love
  3. Come back to me
  4. Love struck dumb
  5. Go another mile
  6. Dance the lonely spotlight
  7. Might as well be me
  8. Brand new beautiful day
  9. Dream big, pray hard
  10. Everything I do

 

 

Der Amerikaner Mark Spiro hat Geschichte geschrieben. Vielleicht nur für Insider doch recht bekannt, dürfte das 1997 erschienene Album „Devotion“ bestimmt etwas sagen. Hits wie „My Devotion“, „Valdez“ oder „Guardian Angel“ einfach Traumsongs. Der aus Seattle stammende Herr hat bis heute bei unzähligen Titeln seine Song-writing-Qualitäten unter Beweis gestellt. Unter anderem für Laura Branigan, Englebert Humperdink, Pia Zadora und Heart, Cheap Trick, Giant und Bad English sei hier nur mal am Rande erwähnt. Aber auch als Co-Produzent von Jack White und Song-writer für Filme (Top Gun –Mighty Wings, True Romance –In Dreams) und TV-Serien (One Tree Hill, Marker, Fame) hat er sein Talent hergegeben. Allein schon die Herausgabe von 7 Alben als Soloartist lässt nicht zu Wünschen übrig. Das letzte Album erschien 2005 „Mighty Blue Ocean“. Nach 7 Jahren meldet er sich mit seinem aktuellen 8ten Album „It´s a beautiful Life“ zurück. Das Album ist teilweise AOR/Melodikrock gesteuert, aber auch zu einem guten Teil geht es in Richtung Pop, Countrymusik, wie man es auch von Bon Jovi auf seinen Alben „Have a nice Day“ oder „Lost Highway“ etwas gewöhnt ist. Die 10 Songs steuern eine mehr ruhige Gangart an, als Hart zu gelten. Herr Spiro zählt mehr auf das Singen und die Gefühle in der Stimme. Auf der Scheibe wird nicht gerockt was das Zeug hält, sondern sind eher Halbballaden. Unterstrichen wird das Ganze durch schöne Melodien die sehr zum Relaxen einladen, die überwiegend durch die Akustikgitarre begleitet wird. Das Keyboard wird sehr dezent eingesetzt und das Schlagzeug wird ziemlich einfallslos nebenher geschleift. Sehr zum Nachteil der Scheibe, da sich die Songs anhören, als werden sie wiederholt gespielt, was einem aber erst nach mehrmaligem Hören, der Scheibe auffällt. Spiro hört sich in den Songs zum Teil wie Bryan Adams an, was dann doch mehr in die Pop-Ecke geht, als Hardrock bezeichnet zu werden. Keine Frage Mark Spiro hat noch immer das Zeug gute Songs zu schreiben und für die Sparte Countryanhänger oder im Pop/Rock Bereich wird er sicher mit „It´s a beautiful Life“ mehr Leute anziehen, wie eingefleischte Rockfans oder Insider die ihn kennen. Für mich persönlich fällt die Scheibe eher enttäuschend aus. Etwas mehr Power und Gefühl hätte er einbauen können. Trotzdem ein gutes Album zur Entspannung nach einem harten Arbeitstag.

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren