HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

WILDNESS

WILDHEIT - oder doch ganz sanft!!!

 

Und wieder einmal kommt mit der Rockband WILDNESS eine weitere Hammerband aus Schweden, mit ihrem gleichnamigen Debütalbum "Wildness" das im November 2018 erschien. Ihre ersten Schritte wuchsen im Sommer 2013 als Art Projekt, bis es dann schlussendlich doch zu einer Rockband wurde.

In Zusammenarbeit mit Georg Sigl und dem Rekordlabel AOR HEAVEN hat das Quartett einen sehr guten Start. Als ich Sie dann live auf dem HEAT Festival in Ludwigsburg am 1./2. Dezember 2018 gesehen, getroffen und geplaudert habe....entschloss ich mich kurzerhand mit Ihnen ein Interview zu machen.

Etwas sehr verspätet könnt ihr nun trotzdem mein Frage und Antwort Spiel nachlesen, dass ich mit Gitarrist Pontus geführt habe.

Erzähl doch meinen Lesern, wer ihr seid und wie eure Band zusammen gekommen ist:

 

P: Es begann eigentlich als Studioprojekt von Erik vor einigen Jahren. Er hatte schon eine Menge toller Songs geschrieben, die er unbedingt aufnehmen wollte. Er brauchte dazu nur Gitarrenspieler, wie auch einen Sänger. Ich war schon früher mit Erik in einer Band und später kamen noch Mitglieder aus Reach und Adrenaline Rush hinzu und er kannte Adam schon, so wurden wir "angeheuert" um die Gitarrenteile beizusteuern. Erik fand später durch eine Anzeige Gabriel, sodass er auch an Board kam. Nach einer Weile, entschieden wir uns alle dafür, wir sollten eine Band sein, anstatt ein Projekt.

 

 

Habt ihr alle eine Arbeit und was macht ihr neben der Musik?

 

P: Wir würden gerne sagen "nein" aber die wirkliche Antwort ist: Ja, wir alle haben eine Vollzeitstelle oder studieren, wenn wir gerade nicht mit Wildness spielen.

 

 

Was ist mit euren Familien....Kommt euer Talent von einer speziellen Person in eurer Familie oder einer Berühmtheit?

 

P: Ich denke, es unterscheidet sich etwas zwischen den Mitgliedern der Band....aber in meinem Fall, ist es ein wenig von beidem. Keiner meiner Eltern war Musiker, aber wir hatten ein Klavier zu Hause, als ich klein war und mein Vater konnte einige Songs spielen. Ich erinnere mich immer besonders an Elton John´s "Song for Guy" den mein Vater immer spielte und das war im Grunde der Ausgangspunkt für mich. Ich fing an Klavier zu spielen, als ich fünf Jahre alt war und ich habe es geliebt Musik zu machen. Ich liebe den Song noch immer. Aber am Wichtigsten sind natürlich unsere musikalischen Einflüsse, die Musiker, die uns inspiriert haben und unsere Musik.

 

 

Welche Art Musik hört ihr denn so?

 

P: Das unterscheidet sich viel unter uns Mitgliedern, haha! Natürlich lieben wir Rockmusik (Klassik / Heavy / Melodk / Trash und so weiter.....), aber wir alle haben sehr unterschiedlichen Geschmack. Ich zum Beispiel liebe Funk, Klassik R&B und "folkier" Bands wie The Hooters und Mumford & Sons. Du hörst es vielleicht nicht zu viel in unserer Musik, aber es ist definitiv da!

 

 

Was kannst du mir über euren Bandnamen sagen?

 

P: Es war Erik´s Idee und ich denke, er hat den Namen noch in derselben Nacht vorgestellt, als wir uns alle dazu entschieden haben, dass wir den Schritt von einem Studio- / Songwriting Projekt zu einer echten Band machen wollten. Wir hatten ein Treffen bei Erik und er sagte so etwas wie "ich habe über den Namen "Wildness" nachgedacht. Was denkt ihr denn darüber?" - und wir alle mochten ihn, so blieb er von Anfang an.

 

 

Erzähl uns doch die Geschichte mit Georg Sigl und AOR HEAVEN:

 

P: Nun, wir haben "Collide" und "Turning The Pages" als unabhängige Singles im Jahr 2015 bzw. Anfang 2016 aufgenommen und veröffentlicht. Bald darauf wurden wir von ein paar Plattenlabels angesprochen und nach sorgfältiger Überlegung entschieden wir uns für AOR HEAVEN!

 

 

Ich mag jeden eurer Songs. Es ist schwer einen auszuwählen. Aber was solls....ich habe trotzdem ein paar Fragen zu Einigen. "War Inside My Head"....ist ein cooler Opener und starker Song, denke ich. Warum habt ihr ihn als Ersten gewählt?

 

P: Der Song war nicht wirklich als Opener gedacht. Es war mehr ein Kompromiss zwischen uns, da wir alle unsere eigenen Gedanken hatten, welcher Song das Album beginnen sollte. Wir waren uns jedoch alle einig, dass wir einen relativ kurzen und eingängigen Opener wollten, der die musikalische Breite des Albums zusammenfassen könnte. Textlich handelt es sich bei dem Song, um obsessive Gedanken und Paranoia, die ständig durch den Kopf stürzen, ohne etwas dagegen tun zu können. Ziemlich buchstäblich ein Krieg in deinem Kopf!

 

 

"Shadowland (Stay Alive)" ...auch ein toller Song und starke Worte. Was ist die Geschichte dieses Songs?

 

P: Es beginnt mit einer Melodielinie, die Gabriel geschrieben hat....es ist ein Klavierspiel am Anfang des Songs. Danach haben wir alle den Rest der Musik zusammen geschrieben, aber wir hatten Mühe, das richtige lyrische Thema zu finden, sodass wir Adams Bruder Jakob rekrutierten, der alle Texte schrieb und ein sehr starkes Kriegsthema in das Lied einbrachte.

 

 

"Your Last Romance"....Liebesballade....Über wen ist der Song?

 

P: Es tut mir leid, dich zu enttäuschen...aber "Romance" ist einer der wenigen Songs auf dem Album, der nicht autobiografisch ist. Aber ich denke, jeder kann sagen, wie schwer es ist, eine Beziehung gegen deinen Willen zu verlassen. Es geht darum, loszulassen und weiterzugehen, nicht weil du es willst, sondern weil es das Einzige ist, was du tun kannst.

 

 

"Welcome The Night" Ich liebe hier die Melodie und den Rhythmus des Songs, es lädt mich zum Tanzen ein. Was kannst du mir hier über den Text sagen oder die Botschaft dahiner?

 

P: Danke, ich bin froh das du ihn magst! Adam hat einen großartigen Job erledigt und die meiste Musik dazu geschrieben und Jacob hat den Text dazu verfasst. Es hat nicht wirklich eine bestimmte Botschaft, es ist eher ein Faustschlag, Straßenkampf -Text, der meiner Meinung nach gut zur Musik passt!

 

 

Gibt es einige lustige Geschichten zu erzählen, die euch passiert sind?

 

P: WOW, sehr viele....Wir lieben es, miteinander zu scherzen und wir haben alle einen großen (und möglicherweise ziemlich verdrehten) Humor und haben viel Spaß miteinander. Es ist jedoch manchmal schwer zu sagen, ob sich andere Personen auf derselben Wellenlänge befinden....

Als wir auf dem HEAT Festival vor ein paar Wochen gespielt haben, saßen wir mit Kee Marcello und seiner Band hinter den Kulissen. Wir haben uns gut mit Kee verstanden und nach einer Weile fanden wir uns in einem Wettbewerb wieder, wer den dunkelsten Witz erkennen kann. Also wechselten wir uns alle ab und die Witze wurden von Minute zu Minute dunkler und verdrehter. Plötzlich war Adam an der Reihe. Nach einem Moment des Schweigens, sah er Kee mit einem Grinsen direkt an und sagte: Hey Mann, ich habe dein Album "Total Control" wirklich geliebt. Der Raum wurde eine Millisekunde lang still und ich erinnere mich, dass ich dachte "Duude....das könnte auf zwei Arten enden. Entweder wird Kee ihn erwürgen oder er wird es lustig finden." Glücklicherweise fand Kee es witzig udn lachte wie verrückt. Das war sicher eine Erleichterung!

 

 

Gibt es auch was trauriges zu berichten?

 

P: Nicht in unmittelbarer Nähe der Band, nein. Aber vor ein paar Jahren haben wir einen unserer Freunde verloren und das war eine wirklich traurige Erfahrung. Er war ein echter Hardrocker und so ein lustiger, origineller Kerl. Das Album haben wir ihm subtil in den Album Credits gewidmet.

 

 

Was denkst du über diese Schlüsselwörter:

-80s: Wahrscheinlich die coolste Zeit ever! Ohne Sie, würden wir nicht klingen, wie wir.

-nukleare Waffen: Im wirklichen Leben -schrecklich? Sie machen jedoch großartige lyrische Themen und Albumcover!

-Wunder: Wir glauben nicht wirklich an Wunder, aber da unser Album so viel besser läuft, als wir erwartet hatten....vielleicht sollten wir es noch einmal überdenken!

-Jeans und Leder: In Sachen Mode ein Hype! Zeitlos! So lange es geht, ist es ein chug-beer-and shout-classic!

-Tattoos: Wir sind wahrscheinlich die am wenigsten tätowierte Rockband in der Geschichte der Menschheit. Ich denke, wir lieben sie alle, aber wir geben unser Geld stattdessen für Ausrüstung und Gadgets aus! Aber ja, wir sollten vielleicht ein wenig Tinte bekommen.....

-Groupies: Was ist das????

-Selbstmord: Traurig, tragisch und schrecklich natürlich. Es gibt einen brillianten Thin Lizzy Song.

-hockey filla: Aahhh, Vokuhila....Ein Rückblick einer verlorenen Zeit. Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis die Hipster es wieder cool finden und es wieder In ist. Oh, der Horror!

-Botox: Zum Glück brauchen wir es noch nicht...oder doch? Nun, da geht jetzt das Geld hin...

-Pickel: Haha, es gibt gute und schlechte Versionen davon. Es bedeutet "Pickel" und "Finnisch". Ich überlasse es dir herauszufinden, welches uns gefällt.

 

 

An welche Filme erinnerst du dich, die dich beeinflusst haben?

 

P: Es gibt einige Filme, die uns inspiriert haben, aber der wohl unerwarteste ist "Eden Lake", der einige Zeilen in "Falling Down" inspirierte, den Erik schrieb. Ich habe das nicht kommen sehen, da ich der Horror-freak der Band bin. Es gibt einige neue Songs, an denen wir gerade arbeiten, die stark von alten Sci-Fi und Horrorfilmen beeinflusst werden. Es ist eine großartige Inspirationsquelle!

 

 

Ich erinnere mich noch immer an den Club "Ancor" als ich 99 in Stockholm war.....Gibt es den Laden noch immer und wie ist die Rockszene dort?

 

P: Es gibt ihn auf jeden Fall noch! Wir haben dort schon einige Male gespielt, sowohl mit Wildness, als auch mit anderen Bands und Projekten. Es ist ein toller Ort, sowohl für Partys, als auch für kleine Konzerte. An Wochenenden ist der Club proppen voll!

 

 

Was für Zukunftspläne habt ihr?

 

P: Wir werden versuchen, unseren Schwung aufrecht zu erhalten. Unser Bestreben war es immer, soviel wie möglich zu spielen. Also spielen wir weiter, schreiben weiter und machen weiter!

 

 

 

Was passiert in der nächsten Zeit so bei euch?

 

P: Im Moment stellen wir Material für ein zweites Album zusammen. Wir haben eine Menge toller Sachen am Start, mit denen wir arbeiten können, also ist es meistens eine Frage der Zusammenstellung. Was wir haben, ist im Grunde ein großer Sack Rohdiamanten!

 

 

Was sind eure Wünsche für 2019?

 

P: 2018 war ein fantastisches Jahr für uns, also hoffen wir, das 2019 noch besser wird! Ein neues Album und eine Menge neuer Shows, neue Leute zum Kennenlernen und neue Orte zum Besuchen....Das wünschen wir uns für dieses Jahr!

 

 

Welche großen Träume habt ihr für eure Band?

 

P: Ehrlich gesagt...Mein Traum ist es, soviel wie möglich für Menschen zu spielen. Auf der Bühne zu stehen, ist das beste Gefühl der Welt, nichts übertrifft es. Unser Traum ist es also, sich einen Namen zu machen und einfach weiterzuspielen!

 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr:

 

P: Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.....auch wenn es verspätet ist!

 

 

Deine letzten Worte.....Sag was immer dir auf der Seele brennt:

 

P: Wir möchten uns bei allen bedanken, die unser Album gekauft haben, alle, die uns beim Spielen gesehen haben und alle, die unsere Musik mögen und was wir tun.

Wir können nicht einmal beschreiben, wir dankbar wir für deine Unterstützung sind. (-habe ich sehr gerne gemacht!!!) Wir werden unser Bestes geben, um es in 2019 zurückzuzahlen! Stay Wild!!!

 

Odette Cedergren

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren