HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang/Gitarre: Peter Knapp

Gitarre: Alex Kraft

Bass: Mario Winnikes

Schlagzeug: Oliver Lampertsdörfer

 

Tracklist:

  1. Street Kid
  2. Out On The Road
  3. Every Little Beat
  4. California
  5. Back Again
  6. Gimme A Bullet
  7. Song For You
  8. Trip To The Strip
  9. Get The Rhythm
  10. Bad Mean Woman
  11. Get Into Sometimes
  12. Sometimes
  13. Time To Say Goodbye

Es ist so gut wie nichts über Jail in Erfahrung zu bringen. Ich weiss auch eigentlich gar nicht mehr, wie ich die CD erhalten habe, doch ich hab sie! Jail kommen aus Deutschland und bestanden aus Peter Knapp (Sänger, Gitarre), Alex Kraft (Gitarre), Mario Winnikes (Bass) und Oliver Lampertsdörfer (Schlagzeug). Ihr aktuelles und einziges Debüt „Get Into“ wurde 1994 auf den Markt geschmissen. Viel Anklang fand das Album jedoch nicht. Die meisten von euch haben auch bestimmt noch nie etwas von Ihnen gehört. Eigentlich recht schade. Fangen wir mal mit Ihrem Cover an. Wie es bei so manch anderen Bands vorkam, wurde einfach ein schnuckeliges Foto von Ihnen auf die Frontseite gepackt. Nicht gerade ansprechend oder originell aber was solls, zu dieser Zeit war es eben recht einfach. Die Musik ist ein guter Mix aus viel Blues, Southernrock- und einem Schuss Hardrock. Die Songs an sich sind eigentlich nicht schlecht. Angetrieben werden sämtliche Tracks des Albums von Krafts martialischem Gitarrenspiel, dass hinsichtlich im Stil und Ausdruck mitunter an Zakk Wylde erinnert. Das erste Highlight, dass mich bewegt hat war „Every Little Beat“. Weinende Gitarren mit einem abrupten Einschnitt des Schlagzeuges. Hier ist auch erstaunlich, dass der Chorus von einer Frau (Sylvia Indihar) begleitet wird. Hört sich alles zusammen sehr schön an. Der nächste Hammer ist dann „Bad Man Woman“. Hier singt sogar zusätzlich „on vocals“ unverkennbar unser altbekannter Andi Deris (EX-Pink Cream, Helloween). Das macht den ganzen Song sehr interessant und zum Teil kommen sogar Cream-Zeiten hier heraus. Die anderen Songs wie schon erwähnt gehen eher in die Richtung blues-, southernrock und sind eigentlich nicht schlecht, nur nicht so mein Geschmack. Der krönende Abschluß macht die schöne Ballade „Time To Say Goodbye“. Die CD an sich ist nicht schlecht, ist aber nicht so leicht zu kriegen. Wer daran Interessiert ist sollte mal in den diversen Onlineverteiler des Melodikrocks nachschauen, die ja im Web verbreitet sind.

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren