HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Schlicht und Einfach!

Wer kennt Joe Lynn Turner nicht? Ruhmreich seit der Zeit bei Rainbow, hat er uns schon mehrmals als Soloartist überzeugt und auch in Projekten wie Deep Purple, Yngwie Malmsteen hat er sich sehr eindrucksvoll involviert. Die Zusammenarbeit zwischen Frontiers Records, Dennis Ward und Joe Lynn Turner hat mich auf das Projekt Sunstorm aufmerksam gemacht und ich musste mich einfach mal mit Sunstorm und Turner näher befassen. An dieser Stelle meinen Dank an Joe für das interessante Interview. Was er so alles zu sagen und berichten hatte, könnt ihr nun nach Herzenslust nachlesen. Viel Spaß dabei!

 

Hallo Joe. Danke erstmal, dass du dir für dieses Interview Zeit nimmst.

Zuerst möchte ich dir für deine tolle Musik danken, die du uns schenkst und hoffe weiterhin noch viel von dir zu hören.

 

JLT: Danke für die lieben Worte.

 

 

 

Du bist ein großer Entertainer. Gib doch unseren Lesern (die dich noch nicht kennen sollten) deinen persönlichen Background wieder.

 

JLT: Es gibt eine umfangreiche Biografie von mir auf meiner Webseite: www.joelynnturner.com. Über 40 Jahre als professioneller Sänger, Songschreiber und Gitarrist. Mein erster Durchbruch kam mit der Band Fandango, die bei RCA Records unterzeichnet hat. Dann kam natürlich die Zeit mit Over the Rainbow, eine kurze Solokarriere folgte. Ende der 80iger fragte mich Gitarrist Yngwie Malmsteen bei seinem Projekt einzusteigen und dann sprach ich in den frühen 90igern bei Deep Purple vor, die mich dann auch akzeptiert haben. Seit dann, hatte ich eine großartige Solokarriere und spielte mit zahlreichen anderen Projekten….The Rainbow, Big Noize, Rock und Pop Masters, Brazen Abbot und vielen mehr.

 

 

 

Du warst schon in vielen Bands wie Deep Purple, Yngwie Malmsteen vertreten. Welche Band war deine größte Erfahrung in deinem Leben und erkläre uns auch warum?

 

JLT: Die Situation, die mich mit der besten Erfahrung für den Rest meiner Karriere beweist war Rainbow. Ich konnte meine ersten Erfahrungen dem Nationalen Curcuit mit Fandango beiwohnen und Rainbow war die erste Band mit der ich/wir auf legendären Arenas wie Madison Square Garden in New York City und The Budokan in Japan spielen konnten. Wir hatten auch viele AOR Radiohits, so es war eine freudige Erregung mich selbst im Radio oft zu hören. Ich lernte so viel vom Songschreiben mit Glover und Blackmore und seit dem habe ich eine Menge davon benutzt, was ich von Ihnen gelernt habe.

 

 

 

Was würdest du über dich selbst sagen, wenn du dich selber beschreiben müsstest?

 

JLT: In einem Wort….leidenschaftlich!

 

 

 

Was kommt dir bei diesen Personen in den Sinn:

 

David Coverdale- toller gefühlvoller Sänger

Frank Zappa- Genie

Alice Cooper- kreierte einen Meilenstein im theatralischen Rock

Bobby Kimball- Killersänger….Liebe seine Stimme

Tommy Newton- habe noch von ihm gehört

Ritchie Blackmore- Mein Gitarrenheld

Joe Satriani- Erfinder

Steve Vai- ein anderer Erfinder-Gitarrist

Kai Hansen- Death Metallgott

Mat Sinner- Speed Metallgott

 

 

 

Okay, Lass uns über Sunstorm reden. Wie hat alles begonnen?

 

JLT: Einige Jahre zuvor, als sie nur Freunde und Fans waren und Mario gewohnt war Musik einzuhandeln, die er hörte. Eines Tages, Mario gab Serafino eine Kassette, die er von einem Journalist bekommen hatte, mit meinen unveröffentlichten zweiten Soloalbum Demos.

Als Frontiers mich unter Vertrag nahmen, fragte Serafino und Mario mich über diese Songs. Also nahm ich diese Demos aus meinem Archiv heraus und die Frontiers Leute brachten einige glänzende Schreiber und Songs dazu und das war das Ergebnis des ersten Sunstorm Albums.

 

 

 

Warst du schon immer für Melodikrock und wolltest du nie einen anderen Musikstil wie Powermetall oder was anderes machen?

 

JLT: Ich mag alle Arten von Musik und kann singen und schreiben in vielen Stilen. Ich habe an einigen sehr hartnäckigen Metalltracks gearbeitet mit anderen wie Glenn Hughes zu Cem Koksal, Yngwie Malmsteen und ich habe sogar ein Metallica und Iron Maiden cover gemacht.  

 

 

 

Gab es je einen Moment in deinem Leben, als du sagtest, dass du mit dem Singen aufhören und mit dem Musikgeschäft nichts mehr zu tun haben wolltest?

 

JLT: Ich fühlte mich ein wenig verzweifelt über das Geschäft gerade nachdem ich Deep Purple verlassen hatte und mir eine Auszeit gönnte, aber meine Karriere wurde wiederbelebt, als ich einige Solo CD´s und Solo Cover CD´s gemacht habe, die in einem Weltweiten Vertrieb endeten.

 

 

 

Was hast du getan, bevor du mit dem Singen in einer Band angefangen hast? Erzähl doch ein wenig aus deiner Kindheit!

 

JLT: Das erste Instrument, dass ich spielte, war das Akkordeon, aber ich habe realisiert, dass es kein sehr sexy Instrument war…LOL! So lernte ich, wie man Gitarre spielte und mein erster bezahlter Gig war mit 9 Jahren, da spielte ich für eine Kinderparty.

 

 

 

Wolltest du schon immer singen oder kannst du auch spielen oder hast du sogar ein Instrument gelernt?

 

JLT: Ich kann Gitarre und Bass spielen, ein wenig Piano und das Akkordeon. Ich liebe es Gitarre zu spielen und habe eine ziemlich große Sammlung an erlesenen Instrumenten.

 

 

 

Wie sieht bei dir ein ganz normaler Tag aus?

 

JLT: Ich habe niemals einen normalen Tag! LOL!

 

 

 

Was passiert, wenn du ein neues Projekt anfängst oder auf Tour gehst? Wie sehen da deine Tage aus?

 

JLT: Neue Projekte….Beginnen mit Sessions und Demos zu schreiben und geht dann weiter die Schreib-und Aufnahmeprozesse komplett zu vertiefen.

Touren…Ich versuche und nehme einen Tag frei nach jedem zweiten Tag um die Stimme zu schonen, aber für gewöhnlich schlafe ich lange, gehe zur Halle für Soundchecks oder Proben wenn nötig, nehme einen Snack zu mir, mache eine Show und dusche danach und Esse nach der Show. Ist alles ziemlich Routine. Ich versuche und bekomme auch jeden Tag frei für Gym, wenn möglich.  

 

 

 

Was hast du zu diesen Begriffen zu sagen:

 

Finanzkrise- scheint ein Weltwirtschaftskriseneinsturz ist auf dem Weg…Alles Teil von „The New World Order“ (hört mal bei „Babylon“ von meinem „slam“ Album rein).

Barack Obama- gleiche alte Leier in einer anderen Flasche!

Todesstrafe- Ich bin voll dafür, wenn du schuldig bist!

Unabhängigkeitstag- Ein wenig von einer Farce keine Ahnung aus welchem Land du kommst, weil unsere Unabhängigkeit ist nur eine Illusion

Sklaverei- zuviel von dem geht nach wie vor in der Welt vor

Umweltverschmutzung- Offensichtlich ein Weltproblem. Niemand kümmert sich wirklich jeder Zeit genug um den Planeten, auch wenn kleine Schritte gemacht werden.

Atomkraftwerk- gefährliches Gebiet

Weltfrieden- unmöglich aufgrund der menschlichen Natur

USA- ein bisschen rekonstruieren

Rockstar- ein lebloses Objekt und Ball voller Luft. Bin ich auch nicht.

 

 

 

Wer hatte die Idee für den Bandnamen Sunstorm?

 

JLT: Frontiers.

 

 

 

Du hast schon am ersten Album mit Dennis Ward zusammen gearbeitet. Wie kam es zu dieser Beziehung?

 

JLT: Frontiers entschieden wieder mit ihm zu arbeiten, weil er schon beim ersten Album einen tollen Job ablieferte.

 

 

 

Wer war Hauptverantwortlich für die Texte und wie wuchs die Musik zusammen?

 

JLT: Diese CD zeigt viele Schreiber wie auch auf dem ersten Album. Ich habe einige Songs aus meinem Archiv beigesteuert, wie auch Jim Peterik und Tom und James Martin. Frontiers zogen die Songs und sendeten sie dann zu mir, so ist es, wie die Endliste zusammengestellt wurde.

 

 

 

Gibt es immer noch einige Wünsche, die du noch nicht befriedigt hast?

 

JLT: Wenn du generell in meinem Leben meinst, sicher, zu viele um sie beim Namen zu nennen. Es gibt viele Plätze, die ich auf Tour gehen würde…Indien…oder Plätze in Asien…Australien. Ich würde auch gerne einiges Material aus anderen Genres herausbringen, wenn es die richtige Situation wäre….richtige Songs und richtige Zeit.

 

 

 

Ich glaube du verstehst Spaß. Hier unsere verrückten „Sleazy Or“ Fragen:

 

Nu Metal oder Melodikrock- Eins ist das uneheliche Kind, eins der Vater

Jeff Scott Soto oder Blackie Lawless-JSS mein Bruder

Schminke oder Keine- warum nicht?

Leder oder Jeans-beides

Herr der Ringe oder Rockstar- ist es nicht das selbe Thema? LOL!

Bier oder Whiskey- Entleere den Whiskey zuerst, dann als zweites das Bier

Sex oder Drogen oder Rock´n Roll- Wie sie in Spinal Tapp sagen--- Kann nicht ohne Rock´n Roll sein, so lange wie es Sex und Drogen gibt. LOL!

Vixen oder Phantom Blue-Vixen

Groupies oder Ehefrau- Kommt nicht eines, nach dem anderen?

Sex and the City oder Friends-Keines... UGH!

 

 

 

Was sind deine Zukunftspläne? Was passiert als nächstes?

 

JLT: Ich toure in Japan mit Over the Rainbow, wie ich auch dieses Interview führe. Wir haben eine Show für Schweden später dieses Jahr eingeplant und einige Gigs in den USA. Ich plane auch nach Spanien mit Big Noize zu gehen und natürlich. Ich werde vielleicht ein anderes Soloalbum später dieses Jahr starten oder vielleicht ende ich mit einer Aufnahme mit Over the Rainbow oder Big Noize. Nur die Zeit kann das sagen!

 

 

 

Die letzten Worte für dieses Interview überlasse ich vollkommen dir. Fühle dich frei zu sagen, was immer du willst:

 

Ich möchte das du und deine Leser alle wissen, dass ohne euch, würde ich nicht die Kraft haben weiter zu machen. Ich liebe euch alle und danke für eure Unterstützung. Friede, JLT.

 

Odette Cedergren

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren