HEAVYHARBOR
HEAVYHARBOR

Besetzung:

Gesang: Luri Sanson

Gitarre: Abel Camargo

Gitarre: Diego Kasper

Bass: Marco Panichi

Schlagzeug: Savio Sordi

 

Tracklist:

  1. Steel Lord On Wheels
  2. Change Your Live Line
  3. Millennium Quest
  4. A Kingdom To Share
  5. Living Under Ice
  6. Defying The Rules
  7. The Faceless in Charge
  8. High Speed Breakout
  9. Stare At Yourself

Mann oh mann, diese CD war wie ein Bombenanschlag auf mich. Mir gefällt der Stil außerordentlich gut. Zuerst war ich ein bischen skeptisch als ich die CD in der Hand hatte. Hibria, noch nie von dieser Band vorher gehört! Obwohl sie seit 1997 existieren. Beheimatet sind sie in Brasilien. Ahhhh also wunderte es mich nicht von Ihnen früher gehört zu haben. Tja wie sie auf den Namen Hibria kamen kommt mir zwar etwas spanisch vor aber warum nicht. Könnte glatt aus einem Film sein oder eine Stadt in Brasilien, dass lässt zumindest das recht fantasievolle Cover erahnen. Find ich recht stark von den Typen. Ihr Album „Defying The Rules“ ist sozusagen ihr Debut-Album obwohl sie bereits vorher schon drei selbstproduzierte Alben machten, jedoch nie den Sprung weiter geschafft haben. Nun dass hat sich ja jetzt geändert! Ich kann nur sagen mich hat dieses Album richtig von den Socken gehauen. Sicherlich hört sich die CD an wie jede andere gut Produzierte Hardrockscheibe, nur mit dem einen Unterschied, die Jungs habens einfach drauf und setzen auf die richtigen Karten...... Es beinhaltet Heavy Metal zu seiner besten Zeit, also wie bei Iron Maiden, Metallica, Helloween, Judas Priest, Megadeth, Manowar und Dream Theater. Es erlaubt sogar eine Zeitreise zurück zu den 80er Heavy Metal Melodielinien, 90er heavy Speed und den technischen Möglichkeiten des 21.Jahrhunderts. Was will man noch mehr. Das Album rockt nur so von vorne bis hinten. Allein der Opener „Steel Lord on Wheels“ lässt jedes hartgeschweisste Rockerherz höher Schlagen. Powergeladene Gitarrenschläge peitschen nur so durch den Song und lassen die hervorragende Stimme Herrn Sansons richtig gut klingen und das in jeden verdammten Song.  Judas und Hammerfall Klänge lassen sich deutlich bei „Change Your Life Line“, „Millennium Quest“, „Living Under Ice“, „Defying The Rules“ heraushören. „The Faceless in Charge“, „High Speed Beakout“ und „Stare At Yourself“ eher dagegen Metallica, Megadeth und Iron Maiden. Mich überzeugt dass Album total. 100% Heavy Metal der 80er Jahre nur neu aufgelegt! Diese Scheibe ist jeden Penny wert, schreibt euch einen Zettel, geht in einen CD-Laden und kauft euch das geile Album!

 

Auf dieser Seite geht es HARD´und HEAVY zu! Viel Spaß beim Stöbern! Lasst doch auch mal ein Feedback in meinem Gästebuch da! Gästebuch 

Rock Chicks Seite Around the World....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Odette Cedergren